Wenn Ideen nicht zu Innovationen werden

Eine grosse Herausforderung für Innovationen im Unternehmen besteht darin, dass ihr Potenzial zu Beginn oft nur von Wenigen erkannt wird. Neues ist per se zunächst im bestehenden Markt nicht vorhanden und damit erst einmal fremd. Warum sollten Kunden so etwas kaufen?

Dies hat zur Folge dass neue Idee in Unternehmen oft nur eine geringe Lebensdauer haben und nur sehr selten den Weg zur Innovation finden.

Bedingt durch indirekte oder unpersönliche Kommunikationsstrukturen oder durch systematische Standards bei der Bewertung von Idee, wird es gerade in grösseren Unternehmen oft schwierig, die mit einer Idee verbundenen Vision und das Potenzial vermitteln zu können.

Dies wird vor allem im Vergleich mit Start-Up-Unternehmen deutlich. Ein Erfolgsfaktor sind die schlanken Kommunikationsstrukturen, die es ermöglichen alle Beteiligten viel leichter für eine Idee zu begeistern als dies bei Grossunternehmen je der Fall sein könnte. Zudem sind die Ressourcen in Start-Up-Unternehmen in aller Regel nicht sehr umfangreich durch operatives Tagesgeschäft belegt, wie dies in länger bestehenden Unternehmensstrukturen der Fall ist.

Das erleichtert Start-Up-Unternehmen die volle Konzentration auf neue Ideen und deren Umsetzung.

Beispiele, in denen grosse Unternehmen als ehemalige Marktführer den Anschluss verpasst haben gibt es genügend. Namen wie Sony, Agfa, Microsoft, GM, Nokia etc. zeigen auf, dass aktueller Erfolg keine Garantie für künftigen Erfolg ist!
Es ist sehr wahrscheinlich, dass es auch in den oben beispielhaft angeführten Unternehmen etliche Mitarbeiter gab, die entsprechend gute Ideen hatten oder die Änderung der Märkte vorausgesehen hatten. Offensichtlich sind diese Perspektiven aber nicht mit Nachdruck an die „entscheidenden“ Stellen gelangt.

Um Innovation im Unternehmen zu fördern, müssen somit 2 Dinge sichergestellt werden:

  1. Die Voraussetzungen zur Entstehung neuer Ideen müssen geschaffen werden.
  2. Die Strukturen und Prozesse müssen so gestaltet werden, dass neue Ideen eine gewisse Zeit lebensfähig bleiben um sich zur Innovation entwickeln zu können.

Wertvolle Impulse zur Umsetzung dieser beiden Punkte erhalten sie in einem der nächsten Blog-Beiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.