Innovation

WELCHES KUNDENPROBLEM LÖSEN SIE?

Text

Neue Lösungen sichern den Vorsprung im Wettbewerb. Mit disruptiven Innovationen werden die Spielregeln geändert und der bisherige Wettbewerb regelrecht abgehängt. Das Dilemma: Spannungen und Widersprüche sind eigentlich Voraussetzungen und gleichzeitig Hindernisse von Innovation.
Mit gewöhnlichen Innovations-Ansätzen sind echte Innovationen jedoch kaum möglich. In einem wirksamen Innovationsprozess sind die Wechselwirkungen von Strategie, Organisation und Unternehmenskultur integriert.

Die Spezialisten der InnoExperts Group unterstützen mit wirksamen, innovationen Methoden dabei, überraschende Innovationspotenziale zu identifizieren und über dem bisherigen “Tellerrand” hinaus, überragend neue Lösungen zu finden. Bei allen Methoden ist die Umsetzungsperspektive bereits integriert.

„Was eine echte Innovation ist, bestimmt am Ende der Kunde, daher müssen wir sein eigentliches Problem zunächst wirklich verstehen.“

Innovationen lösen bestehende Kundenprobleme besser!

Genau zu verstehen, welches „Problem“ die Kunden überhaupt haben, ist die Basis für Innovation. Dabei gilt es, von bestehenden Lösungen zunächst Abstand zu nehmen, da diese den Blick auf die eigentliche Kundenanforderung verzerren können.

Beispiel: Für einen Hersteller von Katalysatoren für Kraftfahrzeuge besteht das Kundenproblem in erster Linie darin, dass die Fahrzeuge bestimmte Emissionsrichtwerte einhalten müssen und eine bestimmte Lebensdauer erreicht wird. Für den End-(Kunden) jedoch ist der Katalysator nur ein „notwendiges Übel“, welches er aus seiner Sicht gar nicht benötigen würde, um sein Fahrzeug zu bewegen. Bei Innovationen in Antriebssystemen wie z.B. der e-Mobilität, entstehen keine Verbrennungsabgase mehr am Fahrzeug und somit sind auch keine Katalysatoren mehr erforderlich.

Wurde das echte Kundenproblem erst einmal erkannt und verstanden, dann ist damit die erste Voraussetzung zur Entwicklung von neuen Lösungen geschaffen. Auf dieser fundierten Basis können mit kreativen Prozessen viele neue Innovationspotenziale entwickelt werden.

Gute Ideen sind zunächst nur die Keimzelle einer Innovation. Erst die konsequente Umsetzung in allen Bereichen der Wertschöpfungskette ermöglicht den Erfolg. Bestehende Prozesse und Erfolge erschweren dabei die konstruktive Sicht auf die Zukunft.
Mit einer Innovationskultur, die sich durch Offenheit gegenüber Neuem und selbstständige Verbesserungen auszeichnet, wird die optimale Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung des Unternehmens geschaffen. Durch konsequente Umsetzung entlang der Wertschöpfungskette wird die Innovationsleistung im Unternehmen um ein vielfaches gesteigert.